Was ist während der Schwangerschaft der Leihmutter zu tun

Also, Ihre Leihmutter ist schwanger! Dies ist ein wunderbares Ereignis. Jetzt sind die meisten der Sorgen und Erlebnisse der Art "Es wäre ja schön, wenn es gelingt!" bereits hinter sich. Was haben Sie nun all diese 9 Monate zu tun?

Verpflichtungen der zukünftigen Eltern in Bezug auf die Leihmutter

Ihre Hauptaufgabe ist, die Leihmutter finanziell zu unterstützen, indem Sie monatliche Zahlungen für ihre Ernährung leisten. Weil die Gesundheit des Kindes auch davon abhängt, wie und was die ein Kind austragende Frau isst. Es ist sehr wichtig, diese Verpflichtung fristgerecht durchzuführen. Wir kümmern uns um unsere Leihmütter und erinnern zukünftige Eltern an das Aufkommen der Zeit der nächsten Zahlung.

Wenn der Bauch der Leihmutter so groß wird, dass es unbequem wäre, ihre üblichen Sachen zu tragen, machen Sie eine einmalige Zahlung für den Erwerb einer speziellen Bekleidung für schwangere Frauen. Die Leihmutter ist berechtigt, über das Geld innerhalb des angegebenen Betrages selbständig zu verfügen und die Kleider zu kaufen, in denen sie sich bequem fühlt. In der Regel erfolgt diese Zahlung im 4.-5. Schwangerschaftsmonat.

Rechte der Eltern auf medizinische Informationen

Laut dem Vertrag "Über die Austragung des Kindes" und über die Bereitstellung seitens der Klinik der Leistung in Schwangerschaftsbetreuung haben Sie das volle Recht, alle Informationen über den Verlauf der Schwangerschaft zu erhalten, sowie darüber, wie sich die Leihmutter fühlt und was sie macht.

Außerdem werden Ihnen immer vollständige medizinische Informationen über die Ergebnisse der Tests, Ultraschall-Untersuchungen und Untersuchungsprotokolle zur Verfügung gestellt.

Die Administratoren sind immer in Kontakt mit der Leihmutter. Sie erinnern sie an das Datum ihres nächsten Besuches in der Klinik, interessieren sich für ihre Gesundheit und Zeitvertreib. Alle Informationen werden Ihnen per Mail oder per Telefon weitergeleitet.

Recht auf die Kommunikation mit der Leihmutter

Unser unerschütterlicher Standpunkt ist: Sie haben das Recht, mit Ihrer Leihmutter zu kommunizieren. Viele Firmen auf dem Markt der Leihmutterschaft verbieten strengstens jegliche Kontakte zwischen der Leihmutter und Eltern. Im Gegenteil, wir verhindern Ihre Kommunikation außerhalb unseres medizinischen Zentrums nicht im geringsten. Wenn Sie einen Wunsch haben, Ihre Leihmutter kennen zu lernen und in Kontakt zu bleiben – wir unterstützen Sie gerne dabei und machen bekannt!

Sie können ebenfalls die Klinik zusammen mit der Leihmutter besuchen und beobachten, wie sich Ihr zukünftiges Baby entwickelt.

Wir hatten auch viele Fälle, wo eine Leihmutter und Eltern zu guten Freunden geworden sind. Und das ist schön! Schließlich begegnen die Menschen einander nicht zufällig und das Schicksal gibt solche Geschenke nicht einfach so.

Aber wenn Sie sich genieren, mit einer fremden Frau zu kontaktieren, oder wollen nicht mit ihr verbunden zu werden, dann auch nicht schlimm - alle Informationen werden Sie von uns erhalten.